RF over Glass:

Fiber-to-the-Home mit DOCSIS und DVB.

Im Zuge der immer rascher verlaufenden Verschmelzung von Fernsehen und Internet erhöht sich der Bandbreitenbedarf beständig. Dabei zählen TV-Dienste in HD und zukünftig Ultra HD über das Internet zu den stärksten treibenden Kräften. In diesem Zusammenhang ist der mit sehr hohen Kosten verbundene Ausbau von Glasfasernetzen ein stark diskutiertes Thema. Betreiber von Kabel- und Stadtnetzen suchen dabei nach Lösungen, ihre existierenden Netzinfrastrukturen kostengünstig auf das Niveau FTTB (Glasfaser bis zum Gebäude) oder sogar FTTH (Glasfaser bis zur Wohnung) aufzurüsten.

Als eine leistungsstarke Möglichkeit gilt der Einsatz von RFoG-Technologie (Radio Frequency over Glass). RFoG ist ein passives optisches Netz, das HF-Signale via Glasfaser an den Teilnehmer überträgt. In Downstream-Richtung arbeitet es wie ein HFC-Netz. WISI hält hier als Lösung mit Optopus eine besonders leistungsstarke optische Plattform bereit. Das modular aufgebaute System ist äußerst flexibel, zeichnet sich durch hohe Dichte aus, ist sehr zuverlässig und eignet sich für den Einsatz in FTTx Netzen für RF over Glass, RF Overlay und auch für HFC-Anwendungen. Optopus und RFoG-Technologie bieten dem Netzbetreiber zudem einen weiteren Vorteil. Er kann seine schon getätigten Investitionen, etwa in Provisionierungs- und Abrechnungssysteme, CMTS Plattformen, Headend-Ausrüstungen, Set-Top-Boxen, Conditional Access Technologien und Kabelmodems weiter nutzen.

Sie haben Fragen an WISI?

WISI kontaktieren!

Kontaktieren Sie uns...

zur Kontaktseite

Downloads

Die Optopus
Produkt-
broschüre

Deutsch
(PDF|7.9MB)