SRT-Secure Reliable Transport – Übertragung der Militärparade in Moskau

WISI in Russland: 30 Jahre Erfahrung in einem großen Projekt

Am 24. Juni 2020 fand auf dem Roten Platz in Moskau eine Parade statt, die dem 75. Jahrestag des Sieges im zweiten Weltkrieg gewidmet war. Viele sahen dieses große Spektakel, das in ganz Russland und in vielen anderen Ländern der Welt ausgestrahlt wurde.

Die Videoübertragung dieses Ereignisses wurde auf Basis der hochtechnologisierten WISI Plattform INCA 4440 umgesetzt.

WISI, ein renommiertes deutsches Unternehmen für Fernsehkopfstellen und Verteilsysteme, welches im Jahr 2021 sein nunmehr 30-jähriges Engagement in Russland seit Markteintritt feiert.


Die Geschichte von WISI in Russland

1991:WISI betritt den russischen Markt.
1993: Auf der Suche nach Projekten und zuverlässigen Partnern trifft WISI-Exportleiter Heinrich Heibel auf Oleg Chebotarenko, Chefingenieur der 1992 gegründeten russischen Firma Satellite.
1994:Es gehen Aufträge für große SMATV-Anlagen für die Gebäude des Föderationsrates, das Weiße Haus, den Kreml und andere ein. Die Ingenieure Oleg Chebotarenko und sein junger Kollege Yuri Evseev bauen eine 19"-Rack-basierte Kopfstelle auf der Basis des VO/VP/VF-Modulkonzepts, später gefolgt von der OV Topline-Kopfstelle, die dank ihrer Zuverlässigkeit und ihrer durchdachten Konstruktion einen legendären Status erreicht hat. Sie waren der Ausgangspunkt für das Geschäft mit den Betreibern von CATV- und anderen kollektiven Empfangssystemen. Im Gebiet der ehemaligen UdSSR wurden im Zeitraum von 1995-2016 mehr als 11000 Chassis der OV Topline Headend verkauft.
2021:WISI entwickelt sich stetig weiter. Digitale Kabel- und IP Übertragungen beherrschen den Markt. Die Nachfolger der legendären OV Topline Kopfstelle sind  Chameleon und Tangram, die sich auch bei Profis großer Beliebtheit erfreuen.

  

1) Oleg Chebotarenko und Yuri Evseev neben der Anlage im Weißen Haus 1994.

2) Yuri Evseev neben der WISI-Kopfstellenausrüstung für die Übertragung der Parade 2020.

 

 

Die technologische Herausforderung: Die Sicherstellung der Übertragung der Siegesparade

Am Vorabend des 75. Jahrestages des "Tag des Sieges" gab es eine große technologische Herausforderung: die Sicherstellung der Übertragung der Siegesparade. Die Fernsehgesellschaften mussten ein Bild für die Ausstrahlung auf Millionen von Fernsehgeräten generieren, und der Auftragnehmer hatte die Aufgabe, es schnell und zuverlässig an die akkreditierten Sendeanstalten und Endverbraucher zu liefern.

WISI und Satellite übernahmen den Auftrag als Systemanbieter. Der Systemintegrator war Telenova, eine Firma des bereits erwähnten Yuri Evseev.

Die Aufgabe, zwei TV-Kanäle - die Parade und das Informationsprogramm des VGTRK-Host-Senders - vom Pressezentrum in Manezh zu den Akkreditierungspunkten im Empfangsbereich der Staatsduma und am Flughafen Vnukovo zu übertragen, war schwierig und anspruchsvoll. Die Übertragung im Full-HD-Format musste in Echtzeit mit maximaler Zuverlässigkeit und minimaler Verzögerung erfolgen.

Die traditionelle Lösung - die Organisation einer eigenen Punkt-zu-Punkt-Verbindung - ist recht kostspielig und zeitaufwändig. Wie man heute weiß, wurde die Entscheidung, die Parade abzuhalten und ihr genaues Datum von der Führung des Landes fast am Vorabend des Ereignisses beschlossen. Es wurde eine Lösung gefunden: Man nutzte das öffentliche Internet als Übertragungsmedium mit der neuen Technologie SRT - Secure Reliable Transport.

Andere Video-Streaming-Protokolle haben eine Reihe von Nachteilen wie Signalverzögerungen, Erzeugung von übermäßigem Datenverkehr oder Begrenzung der Bitrate. In einigen Fällen handelt es sich um proprietäre Protokolle, was die Harmonisierung von Geräten verschiedener Hersteller erschwert.

Das neueste SRT-Protokoll ist ein allgemeiner Standard, der von der Gemeinschaft der Technologieanbieter unterstützt wird und eine Produktvielfalt ermöglicht. Es vermeidet die Risiken und Kosten, die mit der Bindung an nur einen Anbieter verbunden sind.

WISI hat als Mitglied der Unternehmensgruppe der SRT Alliance seine Lösungen mit denen anderer Anbieter kompatibel gemacht, und Satellite und Telenova haben sich für deren Einsatz entschieden. Der Streamer-Transcoder auf Basis der WISI INCA 4440-Plattform fungierte als Teil der SRT-Kopfstellenausrüstung und sorgte für die Übertragung von zwei Kanälen zu den Empfangspunkten.

Am Systemeingang wurden die Programme für die Ausstrahlung im unkomprimierten digitalen Format über die SDI-Schnittstelle mit eingebetteten Audiokanälen und 1080i-Auflösung an die Kopfstelle geliefert. Hier wurden die vom VGTRK empfangenen Programme in das MPEG H264-Sendeformat unter Beibehaltung der 1080i-Auflösung kodiert und in ein MPTS-Sendepaket gemultiplext. Dieses wurde von SRT-Sendern, die auf der WISI INCA 4440-Plattform basieren, an die Gegenstellen übertragen.

Der Empfang von SRT-Streams und die Ausstrahlung von Kanälen an entfernte Standorte wurde von Headend-Modulen der WISI Plattform Chameleon bereitgestellt, ebenso wie der Empfang anderer Satelliten-Rundfunkinhalte und die Verarbeitung von Programmen für die Ausstrahlung in Manezh.

Die Ausstattung und die technische Lösung von WISI zahlten sich aus. Die Hardware-Analyse ergab praktisch keine Übertragungsfehler, und das 1080i-HD-Signal wurde mit einer Verzögerung von nicht mehr als 3,2 ms geliefert. Laut Yuri Evseev war die von WISI auf der CSTB 2020 in Moskau vorgestellte Lösung auf Basis der Plattformen INCA und Chameleon ausschlaggebend für die Entscheidung zugunsten der SRT-Technologie. Das Vertrauen in die hohe Kompetenz von WISI und allen beteiligten Partnern war der Schlüssel zur erfolgreichen und termingerechten Erfüllung der Aufgabe.

Eingesetzte Produkte

Mail-Service
Kontaktieren Sie uns...
Kontaktieren Sie WISI per E-Mail

 

        Allgemeine Anfragen
        - info@wisi.de

        Vertrieb
        - sales@wisi.de

        Technische Anfragen
        - technicalexpert@wisi.de

        +49 7233 - 66 - 0