WISI @ ANGA COM 2018: Plattformen und Innovationen für Netze der nächsten Generation

11.06.2018

WISI zeigt auf der ANGA COM 2018 am Stand R11 in Halle 8 neue Module der optischen Access Plattform OPTOPUS, die ausgebaute FTTH-Plattform LR 10 sowie weitere eigenentwickelte Lösungen und Module für die Aufrüstung und Betrieb von Netzen der nächsten Generation.

OPTOPUS

Der Ausbau der optischen Transportplattform OPTOPUS in Richtung CCAP und DOCSIS 3.1 schreitet weiter voran. Dieses äußerst flexibel gestaltete System bietet eine sehr hohe Portdichte für alle Anwendungen der optischen Übertragung in Breitbandnetzen. Das System lässt sich in allen existierenden sowie zukunftsorientierten Netzwerktopologien wie HFC, DFC und FTTx auf Basis von RF over Glass (RFoG) sowie RF Overlay einsetzen.

Neu ist der Inverted Node LR 44. Der LR 44 stellt FTTH-Zugänge in bestehenden HFC-Netzen (Fiber-Koax-Fiber) bereit. Die hochintegrierten optischen Komponenten ermöglichen OBI-freie RFoG-Installationen auf engsten Raum. Dank der optischen Verstärkung und der hohen Übertragungsreichweite lassen sich bis zu 32 Ports anbinden. Das besonders widerstandsfähige Gehäuse erlaubt Installationen selbst unter härtesten Umgebungsbedingungen. Der LR 44 unterstützt den Frequenzbereich der DOCSIS 3.1 Spezifikation mit 1,2 GHz im Downstream und bis zu 204 MHz im Upstream (über elektronisch einstellbare Diplexerfilter).

Im Bereich der Remote-PHY Anbindung ist der VT45 als Dual-DVB-C Analyzer eine ideale Erweiterung der durchgängigen Überwachung der Signalqualität. Das Modul hat einen dualen DVB-C Tuner für die kontinuierliche Überwachung des kompletten Broadcastspektrums und simultan die detaillierte Überwachung eines einzelnen Kanals auf Basis der TR101290 Prio1 KPIs. Dies ermöglicht die erweiterte zentrale Verwaltung der Remote-PHY Nodes um die DVB-C Parameter. Zusätzlich zum VT45 existieren weiterhin der DOCSIS Transponder VT 52 D sowie der HMS Transponder VT 52 B. Mit diesen Zusatzmodulen lassen sich die DOCSIS 3.1 tauglichen Nodes und Verstärker aus dem WISI-Portfolio, um zusätzliche Kontroll- und Überwachungsmöglichkeiten erweitern.

Für eine einfache und automatisierte Inbetriebnahme unterstützt das ALSC (Automatic Level and Slope Control) Modul VX 58 B den Anwender bei der Erstinstallation durch die automatische Einpegelung (Auto-Alignment). Hierbei wird der gewünschte Systempegel sowie System-Slope automatisch in Bezug auf ein optimales Aussteuerverhalten des Verstärkers eingestellt. Darüber hinaus überwacht dieses Modul die Signalpegel im Vorwärtsweg und gleicht temperaturabhängige Verluste im Kabel aus. Innerhalb des Regelbereichs kontrolliert das Modul einen konstanten Ausgangspegel unabhängig vom Eingangspegel.

Virtueller Node Split

Um den stetig steigenden Bandbreitenbedarf der Endkunden über weitere Cluster Splits abzubilden, führt WISI eine weitere Innovation auf der ANGA COM ein – den virtuellen Node Split. Bisher wurden Cluster für den Bandbreitenausbau in HFC-Netzen physisch getrennt und gesplittet. Die Einführung der Distributed Access Architectures (DAA), z.B. mit dem Remote-PHY Node LR45, mit digitalen Zuführungen auf Ethernetbasis, stellt hierbei die perfekte Symbiose mit dem virtuelle Node Split dar. Durch diese Technologie lassen sich Clustersplits jetzt auch, bei signifikant reduzierter Cluster-Größe, auf der bestehenden Koaxialkabel-Infrastruktur virtuell realisieren. Die im Frequenzbereich oberhalb der Nutzsignale übertragenen 10 Gbit/s Signale, bilden dabei ein virtuelles Zuführungsnetz für die daran angebunden Remote-PHY Nodes.

FTTH-Plattform LR 10

WISI hat seine LR 10 FTTH-Plattform weiter ausgebaut. Eine Neuheit ist der Medienkonverter für Point-to-Point Ethernet-Anwendungen in FTTH-Infrastrukturen mit integriertem RF Overlay Receiver. Neu ist ebenfalls der 1GHz CATV-Receiver. Dieser bietet eine einfache Alternative zu bestehenden 2,4 GHz Varianten. Die LR 10 FTTH Plattform stellt eine unabhängige Lösung zum Faserabschluss sowie zum optischen Empfang zahlreicher Signale bereit. Unteranderem für den reinen Empfang von CATV und SAT-TV Signalen. Damit eröffnen sich Netzbetreibern und Installateuren vielfältige Möglichkeiten, sich an nahezu alle Installationssituationen anzupassen. Diese reichen vom rein passiven Abschluss als Faserablage bis hin zu verschiedensten aktiven Anschlusstechniken. So lassen sich über diese Plattform verschiedene Services wie etwa die Verteilung von TV-Signalen und Point-to-Point Ethernet realisieren. Der Bereich der Erweiterungsmodule erstreckt sich vom reinen CATV/SAT-TV Empfang, inkl. zweier HF-Ausgänge und ALC (Automatic Level Control) bis hin zu Medienkonvertern für Point-to-Point Ethernet Anwendungen. Zugleich bietet die LR 10 FTTH-Plattform dem Betreiber größtmögliche Freiheitsgrade für den direkten oder späteren weiteren Ausbau seines Netzes. Damit kann die neue Plattform zugleich verschiedenste Dienste für jede Art von Netzbetreibern und Serviceanbietern einfach und kostenneutral bereitstellen.

WISI Remote Phy Node LR45
WISI Remote Phy Node LR45

Sie haben Fragen an WISI?

WISI kontaktieren!

Kontaktieren Sie uns...

zur Kontaktseite

Mail-Service
Kontaktieren Sie uns...
Kontaktieren Sie WISI per E-Mail

 

        Allgemeine Anfragen
        - info@wisi.de

        Vertrieb
        - sales@wisi.de

        Technische Anfragen
        - technicalexpert@wisi.de

        +49 7233 - 66 - 0