WISI-Jubilarfeier 2019: Loyalität und Identifikation mit dem Unternehmen

24.10.2019

Eine Ehrung für 40-jährige und zwei für 25-jährige Betriebszugehörigkeit

Jahrzehntelange Treue und Identifikation werden in der heutigen schnelllebigen Arbeitswelt immer seltener. Ein Ausnahmefall ist WISI. Das seit über neun Jahrzehnten in Niefern-Öschelbronn ansässige High-Tech-Unternehmen zeichnet traditionell eine fest verankerte Verbundenheit mit seinen Mitarbeitern und der Region aus. So wurden jetzt im Beisein von Bürgermeisterin Birgit Förster drei Mitarbeiter in der Firmenzentrale im Rahmen einer Jubilarfeier geehrt. Der geschäftsführende Gesellschafter Axel Sihn gratulierte Martin Kolb zu seiner 40-jährigen sowie Dunja Apel und Ruven Seeger zu ihrer 25-jährigen Betriebszugehörigkeit. 

Martin Kolb begann am 01. September 1979 bei WISI eine Ausbildung zum Werkzeugmacher. Nach seiner erfolgreichen Lehre wurde er am 01. Februar 1983 in den Werkzeugbau übernommen. Heute ist er in der Fertigungsplanung tätig. Schon während seiner Ausbildung engagierte sich Kolb zunächst als Jugendvertreter für Arbeitnehmerinteressen im Unternehmen. Seit 1987 gehört er dem Betriebsrat an. Im Dezember 1988 wurde er zum Vorsitzenden gewählt und nahm diese Funktion bis zum März 2000 war. Seit April 2017 ist er erneut Betriebsratsvorsitzender.

Dunja Apel trat am 1. September 1994 als Auszubildende zur Industriekauffrau in das Unternehmen ein und wurde am 1. Juli 1997 als kaufmännische Angebstellte in die Buchhaltung übernommen. Dort ist sie überwiegend mit der Betriebsabrechnung inklusive der Ermittlung von Kostensätzen, dem Jahresabschlusses sowie der Betriebsprüfung betraut. Zudem ist Frau Apel SAP-Ansprechpartnerin für den Bereich Buchhaltung. Darüber hinaus engagiert auch sie sich als Arbeitnehmervertreterin. So war Frau Apel von 1998 bis 2002 Jugendvertreterin und ist seit 2002 Mitglied des WISI-Betriebsrats. 

Ruven Seeger begann am 1. September 1994 seine Ausbildung zum Kommunikationselektroniker mit der Fachrichtung Funktechnik und wurde am 1. Februar 1997 in die Entwicklungsabteilung übernommen. Er gilt in der Entwicklung dank seines sehr guten Systemverständnisses als Koryphäe in der optischen Übertragungstechnik. So hat er insbesondere bei optischen Transmittern eine Reihe erfolgreicher Produkte entwickelt. Neben dem LT54 der Plattform TOPLINE HEADEND gehören alle BK- und LX-Transmitter dazu. Daneben gilt er bei seinen Entwicklungskollegen als wichtiger Ratgeber und Ansprechpartner für die HF-Schaltungstechnik. Darüber hinaus ist Herr Seeger ein begeisterter Radfahrer und hat 2011 im WISI-Trikot am Väterrundan-Radrennen in Schweden die 300 Kilometer lange Strecke mit einem Schnitt deutlich über 30 Stundenkilometer absolviert. 

Das enge Verhältnis des Unternehmens WISI mit seinen Mitarbeitern drückt sich auch in eindrucksvollen Zahlen aus. So wurden alleine in den vergangenen fünf Jahren ein Mitarbeiter für 50-jährige, zehn Mitarbeiter für 40-jährige und 33 Mitarbeiter für ihre 25-jährige Betriebszugehörigkeit geehrt.

WISI Jubilare 2019
Mail-Service
Kontaktieren Sie uns...
Kontaktieren Sie WISI per E-Mail

 

        Allgemeine Anfragen
        - info@wisi.de

        Vertrieb
        - sales@wisi.de

        Technische Anfragen
        - technicalexpert@wisi.de

        +49 7233 - 66 - 0