WISI setzt auf Austausch mit Lehre und Forschung

05.12.2019

Angehende Ingenieure der Hochschule Karlsruhe besuchen Produktion und Entwicklung für vertiefende Einblicke in die Praxis

Im Rennen um Fach- und Nachwuchskräfte sind angesichts von aktuell über 80.000 bundesweit offenen Ingenieursstellen Schnelligkeit und Einfallsreichtum gefragt. Dies gilt auch für WISI. Das Hightech-Unternehmen aus Niefern bewegt sich mit seinen innovativen Produkten und Systemlösungen für die Breitbandnetze der Gigabitgesellschaft sowie den Transport und die Verteilung digitaler TV- und Videoinhalte an der internationalen Spitze. Um diese Position zu halten, pflegt das Unternehmen traditionell einen engen Kontakt zu Hochschulen.

So nutzte jetzt eine Gruppe Studenten des Studiengangs Elektrotechnik – Informationstechnik der Hochschule Karlsruhe im Rahmen ihres Praxissemesters die Möglichkeit, das Unternehmen näher kennenzulernen. Nach einer Einführung in die Unternehmensgeschichte, der Besichtigung der Fertigung und der SMD-Bestückungsanlage, lag der Schwerpunkt der Exkursion auf vertiefenden Gesprächen mit der Entwicklungsabteilung. Dabei vermittelten WISI-Experten Einblicke in den Aufbau und die Entwicklung der Technik für moderne Glasfasernetze für die Gigabitgesellschaft. Diese müssen besonders leistungsfähig sein, um insbesondere die wachsenden Anforderungen durch Streamingdienste zu bewältigen, die den Großteil des Internetverkehrs ausmachen. Dabei sorgte vor allem die von WISI mit Technologiepartnern entwickelte Lösung für besondere Aufmerksamkeit bei den angehenden Ingenieuren, mit der Betreiber ihre Kabelnetzinfrastrukturen sehr effizient und rasch aufrüsten können. Als einer der ersten Kunden nutzt Vodafone Deutschland die Lösung. WISI stellt dem Unternehmen die komplette Systemtechnik bereit und realisiert den bis aktuell bis 2021 laufenden Ausbau des Vodafone-Kabelnetzes für bundesweit gigabitschnelle Internetdienste für Privat- und Geschäftskunden.

„Der regelmäßige Austausch mit der Hochschule Karlsruhe und anderen Universitäten dient beiden Seiten. Dieser verbindet Forschung, Lehre und Praxis und gibt uns als Unternehmen die Möglichkeit, angehende Ingenieure schon früh auf uns aufmerksam zu machen. Die Studenten erhalten dabei fundierte Einblicke in die Umsetzung neuer Technologien und die Tätigkeiten eines Hightech-Unternehmens“, erläuterte Stephan Wilser aus der Entwicklungsabteilung, der den Besuch koordinierte.

Mail-Service
Kontaktieren Sie uns...
Kontaktieren Sie WISI per E-Mail

 

        Allgemeine Anfragen
        - info@wisi.de

        Vertrieb
        - sales@wisi.de

        Technische Anfragen
        - technicalexpert@wisi.de

        +49 7233 - 66 - 0